Teilstück 2: Kungsleden Süd

Von Sälen nach Storlien

Der Kungsleden besteht aus zwei Teilen, einem nördlichen und einem südlichen Streckenabschnitt. Er wurde auf Initiative der Svenska Turistföreningen (STF) zu Beginn des 20. Jahrhunderts begründet. Ziel war es, die Naturlandschaften Lapplands zu erschließen. Die Begeisterung für die nordschwedische Natur stand damals ganz im Zeichen der Nationalromantik. Allmählich wurde der Weg ausgebaut und mit Hütten zur Übernachtung ausgestattet. Der südliche Abschnitt führt über etwa 350 Kilometer von Sälen nach Storlien. Der höchste Punkt wird in der Nähe des Helags erreicht und beträgt etwa 1180 Meter. Zwischen den beiden Teilen gibt es (noch) keine Verbindung. Quelle und weitere Infos unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Kungsleden

Natur pur

Der südliche Kungsleden verspricht eine atemberaubende Natur fernab von jeglicher Zivilisation. Trotzdem bietet er durch die gute Ausschilderung und die Hütten des STF eine sehr gute Infrastruktur, die es mir einfach machen sollte, den Weg zu gehen ohne dass ich mich übermäßig mit Navigation oder Etappenplanung beschäftigen muss. Der Schwierigkeitsgrad soll auch für Ungeübte zu bewältigen sein. Und mal ganz ehrlich: Wenn ich es bis hierhin geschafft habe, liegen die ersten 450 km schon hinter mir und ich kann meine Kräfte für die einzelnen Etappen schon etwas besser einschätzen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar