Teilstück 3: Ende Gelände?

Von Storlien nach Hemavan

Teilstück 3 verbindet den südlichen mit dem nördlichen Kungsleden. Leider existiert bisher noch kein durchgehender und ausgeschilderter Wanderweg zwischen den beiden Teilstücken des Kungsleden. Vielmehr existieren eine Vielzahl von regionalen Wanderwegen, die – mehr oder weniger – in der richtigen Kombination ans Ziel führen sollen.

Respekt!

Dieses Teilstück nötigt mir vor allem Respekt ab. Bei meiner Recherche bin ich auf unterschiedliche Aussagen zu der „Machbarkeit“ dieses Abschnitts gestoßen. Teilweise sind die regionalen Wanderwege nicht mehr als Trampelpfade ohne Ausschilderung, bei denen man auf steinigem Untergrund auch schnell einmal vom richtigen Weg abkommen kann. Auch die möglichen Routen sind für mich in der Planungsphase nicht eindeutig: Zum Teil führen sie durch eingezeichnete Zu- oder Abläufe von Seen, von denen ich nicht abschätzen kann, wie gut oder schlecht ich diese queren kann – und dabei ist gerade dieses Gebiet durchzogen von Wasserläufen…

Für meine Planung nehme ich mit, dass ich sehr detailliertes Kartenmaterial sowie Kompassnavigation benötige, da ich mich hier alleine im Gelände orientieren muss.  Auf jeden Fall rechne ich nicht mit dem Komfort und der Infrastruktur des südlichen Kungsleden: Hier sind viel Navigationsarbeit und gute Vorbereitung der Etappen gefragt. Nicht zuletzt liegen auch die möglichen Versorgungspunkte sehr viel weiter auseinander als auf den bisherigen Etappen, so dass Proviant ein wichtiges Thema sein wird. Ich hoffe, das benötigte Kartenmaterial vor Ort besorgen zu können (ansonsten versorgt mich Anja per Post). Auch der Rat der einheimischen Wanderprofis wird sicherlich benötigt!

Alternativ – wenn auch in der Planung nicht wesentlich besser – bietet sich der Europäische Fernwanderweg E1 an, der in diesem Teilabschnitt auf der norwegischen Seite verläuft. Ich verlasse mich hier auf die Gespräche vor Ort und meine Erfahrung nach rund 800 km längs durch Schweden. Da die Routenführung nicht klar ist, rechne ich grob mit einer Entfernung von rund 550 km für dieses Teilstück.

Schreiben Sie einen Kommentar