Route

Meine Route lässt sich ganz grob in vier Teilstücke unterteilen. Wie eingangs beschrieben, orientieren sich die einzelnen Teilstücke an den bestehenden Fernwanderwegen, die von mir von Süd nach Nord begangen werden:

Bei der Planung der Route habe ich mir bewusst eine Mischung aus Wegen durch die Zivilisation und Wegen in unbewohnten, teilweise sogar nicht erschlossenen Gebieten herausgesucht. Ich denke, die Mischung macht’s. Und für den Anfang bin ich ehrlich gesagt ganz froh, wenn ich noch ein bisschen Infrastruktur um mich herum habe.

Einfach mal loslaufen versus Ich brauche eine Planung: Ich bin fest davon überzeugt, dass man sich für ein solches Vorhaben Ziele setzen muss: Daraus abgeleitet ergeben sich irgendwann natürlich auch Ortsmarken mit der dazwischen liegenden Route. Bitte nicht falsch verstehen – ich nutze die Ortsmarken und Routen als Planungshilfe, um den Gesamtweg zu strukturieren und um mögliche Versorgungspunkte zu identifizieren – nicht mehr, aber auch nicht weniger.